E-Mail |T +43 5242 71455 |

AEP Planung und Beratung GmbH beaufsichtigt Umsetzung ÖBB Überführung Jager

Bauherr: ÖBB Infrastruktur AG
Ort: Abschnitt Wörgl-Salzburg
Bauumfang: Erneuerung der Überführung Jager km 168,481
Ausführung: Februar – September 2017

 

Beschreibung:


Alte Überführung:

  • Erbaut 1976
  • Betonfertigteilbrücke mit 7 Trägern
  • Fahrbahnbreite 6,06m, Gesamtbreite 7,66m
  • Fundierung: 8 Bohrpfähle mit Tiefen von 16,25-17,55m
  • bereits nach einem Jahr massive Setzungen

 

Neue Überführung:

  • Integrale Brücke ohne Lager und Fahrbahnübergangskonstruktionen; Tragwerk WIB-Tragwerk mit einer lichten Weite von 24,50m; Gesamtbreite 7,75m
  • Tragsystem: Rahmentragwerk, auf Bohrpfählen gegründet
  • Abmessungen Tragwerk: 60cm (Feld) bzw. 120cm (Stützenbereich); HEB 450 Träger im Feldbereich
  • Fundierung: 8 Bohrpfähle 1,20m Durchmesser und 44m tief; darauf Fundament mit einer Stärke von 1,30m
  • Abtrag des alten Mittelfelds und das Einheben der Walzprofilträger in Nacht- und Wochenendsperren inkl. verlorene Schalung und Rüstung
  • Ausstattung der Brücke: Randbalken, Spritz- und Berührungsschutz, Geländer und Leitschienen
  • Zur Durchführung der Bauarbeiten Umleitung des Verkehrs über eine provisorische Eisenbahnkreuzung, die im Rahmen der Vorarbeiten errichtet wurde
  • Bahngrabenentwässerung wurde erneuert

Leistungen AEP:

Örtliche Bauaufsicht, Baumanagement / Vertragsmanagement