E-Mail |T +43 5242 71455 |
Ing. Mag. Andreas Eller
Ing. Mag. Andreas Eller
Ing. Hans Glockengießer
Ing. Hans Glockengießer
Ing. Robert Wendlinger
Ing. Robert Wendlinger

Grundkompetenzen und Dienstleistungen

Setzen Sie auf umfangreiche Dienst- und Serviceleistungen unserer beratenden Ingeniere.

Sehen Sie unten stehende Details unserer Kompetenzen, die wir in allen Leistungsbereichen bieten:


aep unternehmensstruktur
In Abstimmung mit dem Auftraggeber evaluieren wir alle wesentlichen Projektanforderungen. Mit viel Sorgfalt ermitteln wir über Vorerhebungen und Begehungen die Projekt-Grundlagen. Diese ersten Schritte bilden die Basis unserer Beratungstätigkeit. Nützen Sie unsere Erfahrung um bereits vor Projektstart einen Überblick oder eine Einschätzung zu erhalten. Vereinbaren Sie am Besten gleich einen Termin. Besprechen Sie die Sachlage zur Abklärung direkt mit unseren Fachleuten.
Unsere Experten erstellen Betriebsunterlagen mit Wartungsspezifikationen für alle Anlagenbereiche. Trinkwasserversorgungsanlagen: Erstellung der Betriebs- und Wartungshandbücher nach ÖVGW W85, Sicherheitsplan nach ÖVGW W88. Die Führung dieser Handbücher ist in der Trinkwasserverordnung BGBl. II Nr. 304/2001 i.d.g.F., bzw. auch in der ÖNorm B2539 für alle Trinkwasserversorgungsunternehmen geregelt. Wir verfügen über eine Spezialsoftware zur Erhebung, Einpflege und Wartung der Handbücher Ihrer Anlage (die Behörden in den Bundesländern drängen zunehmend auf die Umsetzung dieser Richtlinien).
Mit einer kontinuierlichen Dokumentation unterstützen wir unsere Kunden im Falle von Garantie- und Gewährleistungsverfolgung sowie in der Mängelbearbeitung. Zusammenstellung sämtlicher Dokumentationsunterlagen, Ausführungspläne und Bestandsdaten.
Unsere Kunden setzen auf das Know-how von AEP Planung und Beratung in der projektspezifischen Evaluierung von Fördermöglichkeiten bei Land, Bund, KPC sowie Sonderförderungen.

Wir erstellen sämtliche Förderanträge, sorgen für korrekte Förderungsnachweise und stellen bescheid- und förderungstechnische Kollaudierungsunterlagen bei.
Setzen Sie auf die AEP-Förderungsabwicklung.
AEP Planung und Beratung übernimmt die Überprüfung von Aufmaßunterlagen und die Kontrolle der Abrechnung auf vertragsgemäße Erstellung, Claim-Management, Erstellung und Fortschreibung der Kosten- und Zahlungsplanung.
Im Interesse des Bauherrn übernehmen wir die Abnahme aller Bauleistungen und Gewerke der beteiligten Unternehmen. Zusätzlich übernehmen wir die Koordination und Leitung von Anlageninbetriebnahmen.
Seit 1. Juli 1999 ist das Bauarbeitenkoordinationsgesetz (BauKG) in Kraft gesetzt. Dabei ist der Planungskoordinator zu Beginn der Planungsarbeiten und der Baustellenkoordinator spätestens bei Auftragsvergabe zu benennen. Wir unterstützen den Auftraggeber in allen diesbezüglichen Fragen. Zusätzlich erstellen wir den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan und übernehmen die Baustellenkoordination. Selbstverständlich stellen wir alle Unterlagen für spätere Arbeiten bei. Das erleichtert die nachträglichen Modifikationen eines Projektes.
Auch in diesem Kompetenzbereich steht die Wahrnehmung der Interessen des Bauherrn im Vordergrund. Dabei übernehmen wir die Oberleitung der Ausführung in technischer und kaufmännischer Hinsicht. Wir überwachen und prüfen die technische Ausführung nach den Regeln der Technik, der Einhaltung von Behördenbescheiden und der gesetzlichen Vorschriften. Gerne unterstützen wir den Bauherrn mit der Übernahme der örtlichen Bauaufsicht.
Im Auftrag unserer Kunden erstellen wir produkt- und herstellerneutrale Leistungsverzeichnisse unter Berücksichtigung aller bau-, elektro-, anlagenbau- und steuerungstechnischen Erfordernisse. Alle Ausschreibungen von AEP Planung und Beratung erfolgen selbstverständlich unter Einhaltung einschlägiger Vergabeverfahren inklusive Überwachung von Fristen im Vergabeverfahren. Wir unterstützen unsere Auftraggeber durch eine vertiefte Angebotsprüfung inklusive Auswertung und Preisspiegel. Wir nehmen und wirken aktiv bei Vergabegesprächen mit und unterstützen unsere Auftraggeber bei der Entscheidungsfindung mit der Ausarbeitung eines Vergabevorschlages. Zusätzlich verfassen wir den Schlussbrief und Absageschreiben unter Berücksichtigung der Stillhaltefrist.
Unser Team an erfahrenen Fachleuten erarbeitet eine detailierte Ausführungsplanung. Unser Know-How und die langjährige Erfahrung erlauben es uns dabei alle bau-, elektro-, anlagen- und steuerungstechnischen Anforderungen in der AEP-Detailplanung zu berücksichtigen.
Auf Basis der Projektstudien, der Entwurfsplanung und der Vermessungsdaten erstellen wir die Einreichplanung zur Eingabe bei den Behörden. Dabei unterstützen wir unsere Kunden bei der Abklärung und Abwicklung der Genehmigungsverfahren. Wir begleiten und vertreten den Bauherren in sämtlichen Behördenverfahren.
Bei der Vermessung setzen wir auf modernste Techniken wie Laserscandaten und die GPS-Vermessung sowie natürlich auf Orthofotos. Zusätzlich arbeiten wir mit leistungsfähigen Vermessungsbüros zusammen.
Die Entwurfsplanung ist ein wichtiger Schritt zur Erstellung von Vorprojekten. Diese dienen allen Entscheidungsträgern wie beispielsweise dem Auftraggeber oder den Behörden als wesentliche Grundlage.
Wir übernehmen gerne Verantwortung und begleiten Ihr Projekt durch alle Phasen der Planung bis zur Übergabe. Legen Sie Ihr Projektmanagement in unsere bewährten Hände. Wir übernehmen die Koordination und Kommunikation mit allen Projektbeteiligten wie z.B. Behörden, Sachverständigen, Sonderplanern und alle ausführenden Firmen und Gewerke. Dabei behalten wir selbstverständlich die Ausführungsqualität der Arbeiten und die Termine stets im Auge.
Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung in der Berechnung und Kostenschätzung von Planungs-, Verfahrens- und Baukosten. Unser Ziel - gemeinsam mit dem Bauherren - ist ein möglichst objektives Bild der zu erwartenden Kosten zu zeichnen und damit die größtmögliche Sicherheit in diesem sehr sensiblen Bereich zu ermöglichen.
Eine Investition in eine sorgfältig erarbeitete AEP-Projektstudie ist ein wesentlicher Faktor nachhaltigen Erfolgs. Projektstudien bieten die Chance einer gesamtheitlichen Betrachtung und einer objektiven Vor- und Nachteilsbewertung. Natürlich dienen diese auch zur grundsätzlichen Abklärung der Genehmigungsfähigkeit. Sehr oft bringen Projektstudien interessante neue Standpunkte und eine andere Sicht auf ein Projekt. Unser Team an Experten aus verschiedenen Bereichen betrachtet Ihre Projektidee aus unterschiedlichen Gesichtspunkten und ermöglicht eine umfassende Perspektive. Die Kosten für einer Projektstudie amortisieren sich meist schon in der Planungsphase und bringen darüber hinaus mehr Sicherheit schon bei Projektstart.
Vom Leitungskataster zum digitalen Leistungsinformationssystem (LIS) Der in früherer Zeit oft verwendete Begriff „digitaler Leitungskataster“ bezeichnet einen Datensatz für die technische Infrastruktur eines Wasserleitungs- oder Kanalnetzes. Hier werden vorwiegend Informationen wie Lage, Tiefe, Gefälle und eventuell auch Art und Rohrmaterial einer Leitung digital abgebildet. Im Grunde ist der Leitungskataster lediglich ein digitaler Lageplan. Jedoch ist mit diesen Daten alleine keine ausreichende Erfassung der Netze gegeben. Im Speziellen ist ein Leitungskataster wenig hilfreich für Wartungsar- beiten und gibt keinen Aufschluss über den baulichen und hydraulischen Zustand der Leitungen. Die Weiterentwicklung des Leitungskatasters führte zum digitalen Leitungsinformationssystem (LIS). Dieses beinhaltet viele über die Geodaten hinausgehende Informationen (Attribute) wie:
  • baulicher Zustand, Zustandsklassifizierung, Alter, Bescheide, Wartungsdaten oder auch Hinweise auf Problemstellen im Netz.
  • Das LIS ist ein geeignetes Wartungs- und Steuerungsinstrument für künftige technische und betriebswirtschaftliche Entscheidungen und ist die Grundlage für künftige, förderfähige Erweiterungs- und Sanierungsprojekte.