Der Fachbereich „Alpintechnik + Schneeanlagen, Alpine Infrastruktur“ befasst sich mit dem ökonomischen und ökologischen Ausbau von Infrastrukturbauten im alpinen Raum.
Dies umfasst unter anderem die Modernisierung und Ausbau von Skigebieten bzw. Ganzjahresgebieten mit Seilbahn- und Liftanlagen, Pisten- und Skiwegebau, Schneeanlagen samt Speicherseebau und deren Überwachung sowie der gesamt erforderlichen Infrastruktureinbauten.

Des Weiteren gehört zum Fachbereich der Ausbau von Wasserkraftanlagen, Schutzbauten vor Naturgefahren, Hochwasserschutz und die Energieversorgung auf Nieder- und Mittelspannungsebene. Interdisziplinär arbeiten wir eng mit unserer Abteilung „Ressourcen + Verfahrensmanagement“ für die Einbeziehung und Berücksichtigung sämtlicher naturkundefachlichen, tierökologischen und zoologischen Belange zusammen. In Ergänzung zu den klassischen Leistungsphasen erfolgen auch für die elektromaschinellen Ausrüstungen die Detailplanungen sowie Inbetriebsetzungen hausintern.

Unsere Schwerpunkte:

  • Skigebietsplanungen samt Pisten, Skiwegen und sämtlicher touristischer Sommer- und Winterausrichtungen
  • Infrastrukturplanungen für Seilbahn- und Liftanlagen samt Hauselektrik
  • Schneeanlagen inkl. elektromaschineller Detailplanung
  • Wasserkraftanlagen inkl. Fassung, Fischaufstieg, Druckrohrleitungsbau und Krafthaus
  • Speicheranlagen (Speicherseen, Stauseen, Ausgleichsbecken) für Schneeanlagen und Wasserkraftanlagen
  • Stauanlagen- und Talsperrenverantwortlichkeit
  • Schutzbauten für Naturgefahren und Hochwasserschutz
  • Niederspannungs- und Mittelspannungsverteilernetze
  • PV-Anlagen

 

Contact